Dienstag, 13. November 2018 09:00 bis 16:30 Uhr

Auffrischungstag (nicht nur) für Wundexperten ICW
WundbeurteilungBrakel

Wundbeurteilung intensiv – Was tun bei seltenen Wunden?

Im Sinne der guten und professionellen Zusammenarbeit aller am
Versorgungsprozess Beteiligter in der Versorgung von Menschen mit chronischen
Wunden ist eine gute Wunddokumentation mit geeigneten Assessments und in
einheitlicher Sprache eine wichtige Voraussetzung. Betrachtet man dann noch
seltene Wunden mit seltenen Ursachen ist dies umso wichtiger. Diese Fortbildung
stellt im ersten Teil einige geeignete Assessments vor und gibt einen Überblick über
Definitionen und Arten seltener Wunden. Im zweiten Teil gibt es anhand einiger
Fallbeispiele Gelegenheit Wundbeschreibungen zu üben und Möglichkeiten der
jeweiligen Versorgung kennen zu lernen.

Diese Fortbildung ist mit 8 Punkten als Rezertifizierungsfortbildung bestätigt.

Ausführliche Informationen


    wichtige Kenntnisse über SGB XI
    Schulung – Beratung – Pflegekurs – wie wird der Bedarf abgegrenzt?
    Möglichkeiten, den Schulungsbedarf zu erheben
    Schulungen planen
    Methoden der Angehörigenschulung
    Regeln der Kommunikation in Schulungssituationen
    Erstellen eines Schulungsprotokolls
    Dokumentation und Evaluation der Angehörigenschulung
    Referent: Carsten Hampel-Kalthoff Krankenpfleger, pflegerischer Fachexperte für die Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden, Geschäftsführer ORGAMed Dortmund GmbH

    Anmeldung
    Zurück zur Übersicht